Casanova di Neri

Von der Weinkritik in höchsten Tönen gelobt

Ein Brunello des Winzerbetriebs Casanova di Neri schaffte es bereits einmal auf Platz eins der hundert weltbesten Spitzenweine.

“Unsere Weine sind das Ergebnis einer außergewöhnlichen Kombination von Böden und Mikroklima, gepaart mit leidenschaftlicher und sorgfältiger Arbeit, die es uns ermöglichen, konstante Ergebnisse zu erzielen und die unterschiedlichen Eigenschaften der Trauben in den verschiedenen Jahrgängen verbessern zu können”. Mit diesen Worten beschreibt Giacomo Neri einen Teil der Philosophie seines Weinguts Casanova di Neri in der idyllisch gelegenen und weltberühmten toskanischen Anbauregion Montalcino. Bevor der Gutsbesitzer den Betrieb 1971 in der Absicht gründete, hier einen Brunello di Montalcino von Weltformat zu keltern, war der Landsitz noch ein landwirtschaftlicher Mischbetrieb gewesen. Über Jahre hinweg erwarb Giovanni dann Grundstücke in verschiedenen Gebieten der Anbauzone, in denen hervorragende Bedingungen für den Anbau großer Gewächse herrschen.

Heute umfasst der rund 500 Hektar große Winzerbetrieb 63 Hektar Rebhügel und 20 Hektar Olivenhaine. An klaren Tagen können Besucher der Kellerei an der Anlieferstelle für das Traubengut sogar den Turm der Piazza del Campo in Siena erkennen. Seit der ersten Ernte im Jahr 1978 produziert das Gut Jahr für Jahr fabelhafte Weine, die zu den besten Tropfen der Toskana zählen. Längst besitzt die Kellerei Casanova di Neri weltweit einen exzellenten Ruf und wird von der Weinkritik in höchsten Tönen gelobt. Die Weingärten liegen in den Gebieten Sesta Bassa am Südhang, bei Castelnuovo dell’Abate und in der vom Mikroklima besonders begünstigten Lage Cerretalto im östlichen Gebiet von Montalcino.

Im unterirdisch angelegten und funktional ausgestatteten repräsentativen Gutskeller an der Straße von Torrenieri nach Montalcino werden für die Alterung der Weine Fässer verschiedener Größe und Holzarten in zwei großen Räumen auf zwei Ebenen eingesetzt. Die Gärung vollzieht sich in offenen konischen Edelstahltanks bei kontrollierter Temperatur und ohne Einsatz von Pumpen. Dadurch wird auf die Qualität der Trauben die größtmögliche Rücksicht genommen. Es werden nur die besten Tannine extrahiert, Farbe und Duft der Gewächse bleiben erhalten.

Giovanni Neri, der bereits 1991 seinen Sohn Giacomo als Betriebsleiter eingesetzt hat, strebte als Vertreter eines modernen Stils beim Brunello schon immer nach Vollkommenheit. Bei ihrer Arbeit wird die Familie von keinem Geringeren als Carlo Ferrini beratend unterstützt. In Casanova di Neri entstehen Weine mit einem hohen Wiedererkennungswert und beispielhafter Stilistik.

“Giacomo Neri erzeugt normalen Brunello und zwei Einzellagen-Weine: den ausgezeichneten Cerretalto sowie den sensationellen Tenuta Nuova”, hieß es im Weinführer “Der kleine Johnson 2012″. Dabei stimme er die Fassreife jeweils auf die Qualität und Beschaffenheit des Jahrgangs ab. Ein Beispiel für die außerordentliche Qualität der Gewächse ist der “Brunello 2001 Tenuta Nuova”, der sich sage und schreibe auf dem ersten Rang in der Klassifizierung der “Top 100″ des US-Fachmagazins WineSpectator wiederfand. (mh)

Entdecken Sie dieBrunello Weinebei SUPERIORE.de