Brunello Annata 1997

Der beste Jahrgang überhaupt?

“Einige sagen, dass 1997 die besten Eigenschaften der bisherigen drei großen Jahrgänge vereint: Die Vielfalt von 1985, das Gleichgewicht und die Harmonie von 1988 sowie die Struktur von 1990. Dies ist theoretisch nachvollziehbar, wenn auch eine solche Aussage nicht alle Verbesserungen bei der Weinherstellung um Montalcino berücksichtigt. Dies ist der Grund, warum 1997 für die Region der beste Jahrgang überhaupt ist und warum Sie einige Flaschen erwerben müssen.” (James Suckling, Wine Spectator 6/2002)

“Die Brunello 1997-Degustation bildete dieses Jahr ein Highlight in der Weinlandschaft, da der Jahrgang verschiedenenorts als der genialste der 90er Jahre kundgegeben wird und die Weine eine selten erreichte Reife haben.” (Jean François Guyard, Vinifera Mundi)

“Für unseren ,Italiengaumen‘ Christian Eder, der den Jahrgang direkt in Montalcino verkostet hat, besteht kein Zweifel: 1997 gehört zu den ganz großen Jahren im pittoresken Weinstädtchen. Viele der 1997er sind bereits angenehm zu trinken, andere werden ihren Höhepunkt in den nächsten zwei, drei Jahren erreichen und sollten bis etwa 2007 ausgetrunken sein.” (Vinum 7/2002)

“Klimatisch begann das Weinjahr mit Spätfrösten im April, die Schäden in vielen Rebflächen anrichteten, aber auch für eine natürliche Ertragsreduktion sorgten. Von April bis Juni gab es ausreichend Niederschlag, Blüte und Fruchtaustrieb waren wie im Bilderbuch. Auch im Hochsommer gab es immer wieder Regen und die Trauben konnten im herrlichen Herbst ohne Stress ausreifen. Bei den Präsentationen im vergangenen Jahr fanden sich viele sehr gute Brunello neben einer Menge sehr rustikaler Gesellen. Man hatte ein wenig den Eindruck, dass hier doch weniger auf Qualität, denn auf Menge geachtet wurde. Wenn einem Jahrgang ein derart guter Ruf vorauseilt, ist der Versuchung, damit möglichst viel Geld zu machen, eben nur schwer zu widerstehen.” (Helmut Knall und Marcus Hofschuster, wein-plus.de, 30.1.2003)

“Ausgezeichnet – Brunello 1997, ein Jahrhundertjahrgang.” (Alfred Biolek)

“Heuer kamen nun die Riserva auf den Markt, von denen rund 60 Erzeuger cirka 600.000 Flaschen produzierten, für die sie erwartungsgemäß ein Heidengeld verlangen. Die Qualität der Weine übertrifft nur selten die der ,normalen‘ 97er. Wie so oft wirkt sich der extra lange Fassausbau nicht immer positiv aus. Manchen Exemplaren geht die vollmundige, saftige Frucht, die einen guten Brunello ausmacht, völlig ab. Dafür macht sich das Holz nicht selten mit trockenen Tanninen bemerkbar. Die besten Exemplare beeindrucken allerdings durch Tiefe und ungewöhnlich feste Struktur. Viele von ihnen dürften kaum vor 2005 genussreif sein.” (Helmut Knall und Marcus Hofschuster, wein-plus.de, Januar 2003)

Entdecken Sie dieBrunello Weinebei SUPERIORE.de